Donnerstag 23 November 2017

03603 8030

WASSERGYMNASTIK

Definition: spezielles Bewegungstraining im Wasser

Teilnehmerzahl: max. 15 Teilnehmer pro Kurs

Ziele der Wassergymnastik:

  • Schonende Verbesserung von Kraft und Koordination aufgrund des Wasserauftriebes
  • Gelenkschonende Verbesserung der Beweglichkeit
  • Kräftigung des Herz- Kreislauf- Systems

Inhalte der Wassergymnastik:

  • Übungen zur Körperwahrnehmung
  • Übungen zur Verbesserung der motorischen Grundeigenschaften Kraft, Beweglichkeit, Kondition, Koordination
  • Kleine Spiele unter Einsatz von Kleingeräten wie Poolnudel, Hanteln, Stäbe, Bälle und Schwimmbrettern

Für wen ist Wassergymnastik geeignet?

  • Menschen mit weniger als 1h körperlicher Aktivität pro Woche
  • Menschen, die bereits Rückenschmerzen hatten
  • ältere Menschen
  • Menschen nach Unfällen und Operationen

Wer sollte auf Wassergymnastik verzichten?

Menschen mit Herz- Kreislauf- Problemen ohne vorherige ärztliche Absprache

Qualifikation unseres Trainers:  Aquatrainer